Vinicio Bastidas - Start
Bild Vinicio Bastidas Bild Vinicio Bastidas Bild Vinicio Bastidas Bild Vinicio Bastidas Bild Vinicio Bastidas

Allegorie der Angst und der gebrochene Körper.

Wenn man an die gegenwärtige Ikonographie denkt, denkt man an die Theatralik der Gewalt, die echte Ereignisse in Darstellungen verwandelt, mit dem Zweck, eine Geschichte zu erzählen oder eine Botschaft mitzugeben. Die Theatralik geht von einer ikonischen und theatralischen Konstruktion aus, wo der Körper, der die Botschaft transmittiert, an die Qual verbunden ist, die er aushalten muss.

Der oder die Körper verwandeln sich in Atlanten und in Schicksale; ähnlich wie in der Inquisition oder in der französischen Revolution, wo die Verwaltung die ganze Macht des Herrschers demonstrierte, so erreichen diese Gewaltdarstellungen ihren Höhepunkt mit Qualen, die nicht mehr der „Kunst, im Schmerzen am Leben zu halten“ entsprechen.

Wenn man an die Gegenwärtigkeit denkt, denkt man an Körper, die Gewalt aushalten, verkrüppelt, operiert, enthauptet, verrenkt, anonym, zerstreut und gebrochen. Die Bilder, die aus diesen Umständen entstehen, machen das machtvollste Emblem der Machtausübung und der Machtlegitimation aus.


English
Espanol

© 2018 Vinicio BastidasLinks  |  Sitemap  |  Impressum  |  Top  |  Drucken